Pestalozzischule siegt bei der Emsland-Filmklappe in der Kategorie Förderschule


Bild "Filmklappe2.jpg"

31 Beiträge seien ein stolzes Ergebnis und ein Ansporn, diese Veranstaltung im nächsten Jahr fortzusetzen, befand Erster Kreisrat Martin Gerenkamp am Freitag bei der Präsentation der Gewinnerfilme der erstmals durchgeführten „Emsland-Filmklappe“ im Kino Papenburg. Die Hauptpreisträger wurden mit Urkunden und Prämien in Höhe von jeweils 200 Euro ausgezeichnet und haben sich für den Wettbewerb „Niedersachsen-Filmklappe 2013“ qualifiziert. Die Kurzfilmbeiträge in den Kategorien Förderschule, Kindergarten und Grundschule, Sekundarbereiche und Berufsbildende Schulen (BBS) waren mit Unterstützung von den Kreisbildstellen und dem Papenburger JUZ-TV-Team von vier Gymnasien, einer Berufsbildenden Schule, einer Förderschule und einer Oberschule eingereicht worden. Bei den Wettbewerbsbeiträgen waren Kurzspielfilme, Dokumentationen, Reportagen und Trickfilme an den Start gegangen. In der Kategorie Förderschule siegte der 15-minütige Film „Johannes Rache“ der Papenburger Pestalozzischule, der mit teilweise gut inszenierten Slapstick-Einlagen aufwartet und eine Geistergeschichte erzählt.

(Quelle: Ems-Zeitung)