Papenburg - Für Toleranz und Vielfalt




Die Idee, einen Videoclip mit Schülern zu drehen, entstand kurz vor den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Medienpädagoge Ragnar Wilke vom Jugendzentrum Papenburg (JUZ) und Ralf Uchtmann vom Niedersächsischen Kooperations- und Bildungsprojekt an schulischen Standorten (kurz: NiKo-Projekt) der Haupt- und Realschule Papenburg, drehten zusammen mit Schülern der 10bH einen knapp 4-minütigen Spot gegen Rassismus. Die Schüler die an und hinter der Kamera tätig waren, haben viel über das Filmemachen gelernt und im Laufe des Entstehungsprozesses ihre eigenen Ideen eingebracht und umgesetzt.

Verschiedene Schulen (u.a. die Pestalozzischule Papenburg), Sportvereine und Gemeinden und die Meyer Werft haben sich an diesem Projekt beteiligt. Der Videoclip zeigt die Akteure zuerst einzeln in einer Großaufnahme und kurz darauf, in der Totalen, ist auch die Umgebung sichtbar.

Am Ende erhält der Zuschauer einen umfassenden Blick über die Stadt sowie 21 Statements über Antirassismus, die zum Nachdenken anregen.